Suche
koeien in de weibiologische varkenskoeien1pluimvee nieuw 3varkens1koeien in de wei 2biologische legpluimvee

29-03-2018

Mehr Platz und Tierwohl für Hennen

Hans Brinke Legehennenstall

Hans Brinke über seinen neuen Stall

Hans Brinke hatte ganz klare Vorstellungen: einen niedrigen Stall mit Kuppeldach, mit viel Inhalt und Freilauf für die Hennen. Und jetzt – nach viel Reden, Überreden, Entwerfen und Bauen – verschönert dieser tolle Stall das Landschaftsbild. Hans spricht über seine Entscheidungen.

Neben 60 Milchkühen haben Hans und Rozemarijn Brinke einen Legehennenbetrieb in Orvelte (Niederlande). Der alte Hühnerstall musste ausgetauscht werden und unsere Vorliebe ging in Richtung Bio-Haltung. "Vor allem wegen des besseren Tierschutzes und des geräumigen Ansatzes", erklärt Hans. Außerdem wollte er unbedingt Freilauf für seine Hühner. "Der Stall hat an beiden Seiten einen überdachten Auslauf, so dass die Hennen von jeder Stelle im Stall aus gut erkennen können, wie sie nach draußen gelangen können.“ Wichtig war auch eine gute landschaftliche Integration, damit auch die Nachbarn weiterhin ihre schöne Aussicht genießen können. "Die Idee für den Stall stammt von mir, die habe ich dann zusammen mit Stallbauer ID-Agro ausgearbeitet. Schön zu beobachten, wie die eigenen Ideen langsam Gestalt annehmen“, erzählt der Unternehmer begeistert.

Ehrliche Geschichte

Hans erzählt von der Vorphase: "Weil meine Kühe Weidegang bekommen und ich für die Hühner eine Freilandhaltung möchte, musste der Stall auf einen neuen Standort kommen. Es hat mich schlaflose Nächte gekostet, bis ich alle Genehmigungen hatte. Aber ich konnte die zuständigen Beamten und Ratsmitglieder überzeugen, indem ich ihnen meine Entscheidungen für einen besseren Tierschutz darlegte und ihnen meine ehrliche Geschichte erzählte.“

Seite an Seite

Hans Brinke und Peter Venhuis
Peter Venhuis (l) und Hans Brinke

Die Hennen sind seit Ende Januar in dem Stall und es läuft besser als erwartet. Die Produktion liegt über der Norm, und natürlich macht es Spaß, in einem nagelneuen Stall zu arbeiten. "Ich bin täglich ungefähr 4,5 Stunden mit den Hühnern beschäftigt. Das Ausmisten und die Stallrunden kosten mich ein wenig mehr Zeit als erwartet", gesteht Hans. "Ich bin sehr zufrieden mit der Empfehlung des Reudink-Legehennen-Spezialisten Peter Venhuis. Er sieht sofort, was mit den Hennen los ist und berät fachkundig zur richtigen Nahrung in den einzelnen Phasen. Sein unvoreingenommener Blick bringt frischen Wind in festgefahrene Muster. So arbeite ich mit professionellen Partnern zusammen an guten Ergebnissen."

Infos zum Betrieb

Hans und Rozemarijn Brinke halten in ihrem Betrieb De Gunnink in Orvelte (NL) 60 Milchkühe und 15.000 Bio-Legehennen. 2017 baute Hans einen neuen Stall mit Kuppeldach: den ersten Stall in "Wintergarten“-Optik, der ganz dem Wohlergehen der Hühner dienen sollte. Der neue Stall hat eine Gesamtbreite von 15 Metern, wovon 10 Meter für den Schlafbereich und zu beiden Seiten jeweils 2,5 Meter für den überdachten Auslauf vorgesehen sind. Der Stall hat ein wellenförmiges Dach und eine Höhe von max. 6,20 m. Die Hennen haben Auslaufmöglichkeiten auf der angrenzenden Weide. 

Stall in "Wintergarten“-Optik De Gunnink

Serrestal legpluimvee De GunninkSerrestal legpluimvee De Gunnink
Serrestal legpluimvee De GunninkSerrestal legpluimvee De Gunnink
Serrestal legpluimvee De GunninkSerrestal legpluimvee De Gunnink